Last-Drehvorrichtung und Wendegeräte

Eine große Herausforderung ist nicht nur der Transport von Materialien, sondern ganz speziell das Drehen und Wenden. Optimalerweise muss das Bauteil nicht gedreht oder gewendet werden, aber falls es doch notwendig ist, benötigt man eine sichere Lösung. Diese können beispielsweise eine Wendetraverse, die an einem Kranhaken hängt sein oder ein Coilwender der auf dem Boden steht.

Das Drehen und Wenden von Bauteilen und Lasten ist oft weine große Herausforderung. Mit den Richtigen Wendegeräten wird dieser Prozess sicher und effizient.

Wendetraverse

  • Anpassungsfähig an die Bedürfnisse des Kunden
  • Sie können für das sichere Drehen von verschiedensten Bauteilen genutzt werden
  • Ihr Design kann für verschiedene Verwendungszwecke und Gewichte skaliert werden, bis hin zu Objekten von mehr als hundert Tonnen.

Entscheiden Sie sich immer für Drehvorrichtungen, die die maximale Sicherheit am Arbeitsplatz garantieren.

Was ist eine Wendetraverse und wie wird sie genutzt?

Das Grundprinzip einer Wendetraverse ist eine Traverse, die an beiden Enden Laufrollen hat. Diese Rollen können per Fernbedienung vom Bediener motorisch angetrieben werden. Um die Laufrollen liegen Schlingen oder Ketten, in welche das Bauteil eingehängt wird. Wird nun die Traverse mit dem Kran angehoben, schwebt das Bauteil in den Schlingen in der Luft. Über die Fernbedienung und den motorisch angetrieben Laufrollen kann das Bauteil gedreht werden. Somit kann man Container, Stahlkonstruktionen und Betonbauteile sicher und schnell mit einer Wendetraverse drehen.

Airpes ist in der Lage, eine breite Palette verschiedener Lastendrehvorrichtungen zu produzieren, die speziell Ihren Anforderungen gerecht werden. Ein Lastrotator – in einigen Fällen auch als Pal-Turn oder Pal-Turn-Gerät bekannt – kann für die Drehung verschiedener Elemente und Teile angepasst werden. Außerdem kann die Konstruktion für verschiedene Verwendungszwecke und Gewichte skaliert werden: von kleinen Elementen bis hin zu Objekten von mehr als hundert Tonnen.

Das Drehen und Wenden ist für viele Unternehmen eine große Herausforderung. Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass unzureichende Mittel oder Techniken zum Bewegen, Wenden und Drehen von Materialien zu Arbeitsunfällen und Schäden an den Bauteilen führen können. Speziell im Bereich der Materialhandhabung ist es essenziell, auf maximale Sicherheit zu setzen.

Vorteile einer Wendetraverse

Das zu drehende Material bewegt sich um 360 Grad und kann in jeder Position angehalten werden. Die mit dem Gerät verwendeten Gurte drehen Ihre Lasten langsam und sicher.

Jeder von uns hergestellte Wendetraverse wird nach den Bedürfnissen der Kunden entwickelt. Diese Bedürfnisse hängen in der Regel vom jeweiligen Industriezweig ab. Daher erstellen wir zunächst alle technischen Studien anhand der Daten, die uns der Kunde zur Verfügung stellt:

  • Kran- und Hebewerkzeugkapazität
  • Bauteilgewicht
  • Schwerpunkt des Bauteiles
  • Reichweite und Höhe des Kranhakens
  • Nutzung und Servicefaktor

Wir können Wendetraversen mit hoher Kapazität herstellen, um alle Arten von Materialien wie Turmsegmente für Windturbinen, Gondeln mit Standrotatoren und jede Art von Produkt zu drehen, indem wir unsere Kranwendegeräte mit festen oder beweglichen Rollen verwenden. Die Umlenkrollen können mit einer Schlinge oder mit Ketten arbeiten. Wir achten besonders auf das zu drehende Produkt und schützen es mit einem Kunststoffschutz oder Schlingen, Videokameras zur Kontrolle der Drehung, etc.

Zusätzliches Zubehör auf Abruf

Je nach Ihren individuellen Bedürfnissen, können wir Ihnen Wendetraversen mit zusätzlichem Zubehör anbieten. Sprechen Sie uns an und wir ermöglichen die Erweiterung Ihrer Traverse um:

  • Kunststoffschutz
  • Ketten- oder Seilschlingen
  • Video-Funktion mit angeschlossenen Kameras
  • Technische Funksteuerung der Lasten
  • Personalisierte Wendemanöver oder voreingestellte Wendemanöver
  • Automatische Ausrichtungssensoren
  • Kapazität für Hochtemperaturräume

Coilwender

Zum Wenden von Bauteilen am Boden gibt es Flur-Wendegeräte. Diese werden in den meisten Fällen zum Wenden von Coils eingesetzt, können aber auch für andere Bauteile verwendet werden. Wendegeräte können wir nach Ihren Anforderungen anpassen.

Vorteile von Lastenwendern

  • Damit können Coils um 90°/180° schnell gedreht werden
  • Es wird kein Kran benötigt
  • Sicheres Drehen

Arbeitsweise des Coilwenders

Der Lastenwender steh in seiner Ausgangsposition. Auf der vorgesehenen Ablagefläche wird das Coil per Flurfördergerät oder per Kran abgelegt. Über eine Fernbedienung kann per Knopfdruck das Coil um 90° gekippt werden. Nun ist es bereit für den Weitertransport.