Elektronische Lastmomentbegrenzer

Um die Sicherheit bei Arbeiten mit Kränen zu gewährleisten und ihn vor Überlastung zu schützen, benötigt man Lastmomentbegrenzer. Diese gibt es in elektronischen und mechanischen Ausführungen. Auf dieser Seite stellen wir unsere elektronischen Lasmomentbegrenzer vor.

ACN-100 ELEKTRONISCHE BLACKBOX

Die Blackbox ACN-100 ist für die Erfassung des Lastspektrums von Hebezeugen gemäß der Norm UNE 58 919 konzipiert. Abgesehen von der Kontrolle der in der Norm festgelegten Sicherheitsarbeitszeit (SWP), verfügt sie über mehrere Register für die Kontrolle der:

  • Anzahl der Hebevorgänge
  • Anzahl der Impulshebemanöver
  • Zeit des Manövrierens einer Winde
  • Anzahl der Belastungen
  • Anzahl der weitergegebenen Belastungen
  • Aktivierung der Revision nach Anzahl der Stunden oder Daten.

Alle Daten werden im AMM-40 Konfigurationsterminal (siehe Katalog) visualisiert, das durch einen Sicherheitsschlüssel geschützt ist. Es enthält einen Begrenzer für die Kontrolle der Belastungen. Kann an jeden Gewichtssensor angeschlossen werden, der sich in einer festen Abzweigung, einem Rücklaufblock, einem Wagen, einem Kabel, usw. befindet. Die Blackbox verfügt optional über einen Ausgang für die Wiederholung des Gewichts (in der Knopftafel durch Kabel oder Macro-Display).

Eigenschaften

  • Gewichtseingang
  • Hubeingang
  • Ausgang, selektiv geschalteter Kontakt (Schließer oder Öffner) (6A 250V).
  • Alarmausgang, selektiv geschalteter Kontakt (NO oder NC) (6A 250V).
  • Ausgang für Gewichtsrepeater für Kabelknopfplatine oder Großanzeige (optional).
  • Betriebshysterese in der Zuschlagsgrenze
  • 2 Tasten zur Kalibrierung des Systems mit Nennladung
  • Über das tragbare Terminal AMM-40 können andere Lasten als die Nennlasten kalibriert werden und es sind verschiedene Konfigurationen der Blackbox möglich.
  • Stromversorgung 48V oder 110V-220V AC (wählbar)
  • Temperatur -10º -50ºC; Luftfeuchtigkeit 15 % – 85 %

ALE-90 ELEKTRONISCHER LASTBEGRENZER

Kontrollieren Sie Ihre Überlastung mit dem elektronischen Begrenzer ALE-90. Das Modell ALE-90 des elektronischen Lastbegrenzers wurde entwickelt, um die Überlastung und die Schlaffseil Kabel von Hebevorrichtungen wie Kränen, Laufkränen, Hebezeugen, Aufzügen usw. zu kontrollieren.

Dieser elektronische Lastbegrenzer kann an jede Gewichtserfassung angeschlossen werden, die sich in einem festen Sporn, einer Umlenkrolle, einem Träger, einem Kabel usw. befindet. Optional hat er einen Ausgang für einen Gewichtsverstärker (auf einem Bedienfeld mit Drucktasten oder einem riesigen Display).

Eigenschaften des elektronischen Lastbegrenzers ALE-90:

  • 1 Gewichtseingang
  • 1. Überlastausgang, wählbarer Schaltkontakt (Schließer oder Öffner) (6A 250V)
  • 2. Ausgang (optional) Schlaffseil, wählbarer Schaltkontakt (Schließer oder Öffner) (6A 250V)
  • 3. Ausgangsgewichtsverstärker für Tastenfeld oder Riesendisplay (optional und nicht kompatibel mit 2. Ausgang)
  • Hysterese an der Überlastgrenze wirksam
  • 2 Tasten für die Kalibrierung des Systems
  • Verbindung zum tragbaren Terminal
  • Mittels des tragbaren Terminals wird es möglich sein, mit Lasten zu kalibrieren, die sich von der Nennlast unterscheiden
  • Speisung 110V oder 220V AC (wählbar) 48V AC auf Anfrage
  • Temperatur -10ºC 50ºC; Luftfeuchtigkeit 15 % – 85 %

ALM-100N ELEKTRONISCHER LASTBEGRENZER

Der elektronische Lastbegrenzer ALM-100N dient der Überwachung von Überlast, Schlaffseil sowie der Erfassung des Belastungsspektrums von Hebegeräten.

Merkmale des elektronischen Lastbegrenzers ALM-100N:

Der nach der Norm EN 62061 und EN 14492-2 2010 gefertigte elektronische Lastbegrenzer Modell ALM-100N dient zur Überwachung von Überlast, Schlaffseil sowie der Erfassung des Belastungsspektrums von Hebezeugen (Hebewerkzeug) gemäß der Norm UNE 58919. Es kann bis zu zwei Geräte steuern und die Summe aus beiden realisieren. Es kann an jede Art von Gewichtssensor angeschlossen werden, der in einem festen Sporn platziert ist, Flaschenzüge, Wagen, Seile usw. Neben der Kontrolle der durch die Norm festgelegten sicheren Arbeitsperiode (SWP) verfügt es über mehrere Register für die Kontrolle von:

  • Anzahl der Hübe.
  • Anzahl der Impulse.
  • Zeit der Hubvorgänge.
  • Anzahl der Überlastungen.
  • Anzahl der überbrückten Überlasten.
  • Registrierung der letzten 500 Überlastungen mit Datum, Stunde, Wert aus der Überlastung und Dauer der Überlastung.
  • Aktivierung der Revision durch eine Anzahl von Stunden oder Daten.
  • Ein Gerät, das für die Konformität mit Kategorie 2 und SPS gemäß ISO 13849-1 ausgelegt ist.

Eigenschaften:

  • 2 Gewichtseingänge
  • Externe Taragewichteingabe
  • 8 programmierbare Grenzen
  • Aufsteigend und absteigend konfigurierbare Verzögerungen
  • Visualisierung durch LCD-Display mit 5 Ziffern 0,4” alphanumerisch und mit Hintergrundbeleuchtung
  • 5 Tasten für die Programmierung und Konfiguration des Systems
  • Konfigurierbare Parameter per Software
  • Softwareaktualisierung über Laptop-PC
  • Bidirektionale RS-232-C-Verbindung
  • 8 Ausgangsrelais (6 A 250 V) und 6 Eingangsrelais (48…220 V AC oder DC)
  • Stromversorgung mit erweitertem Bereich 48 V…220 V AC (optional 24 V DC)
  • Multipoint Anpassung für Zellen oder nichtlineare Anwendungen
  • Bidirektionale RS-422- oder 485-Verbindung
  • Ausgangsspannung 0…10V
  • Ausgang Gewichtsrepeater für Drucktastenanzeige per Kabel
  • Ausgang für Großanzeige
  • Datenschutz durch Sicherheitscode
  • Redundante Sicherheitskontrolle durch Soft- und Hardware
  • Schnelle Reaktionszeitkontrolle für den Hub und Stabilität.
  • Ausgangsstrom 0…20 mA oder 4…20 mA (Optional)
  • Lastbegrenzer nach Zone (Optional)
  • Temperatur -10 ºC – +50 ºC
  • Luftfeuchtigkeit 15 % – 85 %

ALT-100 ELEKTRONISCHE BEGRENZUNG

Der elektronische Begrenzer ALT-100 von Airpes wurde entwickelt, um die Auflast und den Seilverlust von Hebevorrichtungen wie Kränen, Brückenkränen, Lastenaufzügen, Aufzügen, etc. zu kontrollieren.

Eigenschaften des elektronischen Begrenzers ALT-100:

  • 1x Gewichtseingang
  • Erster Ausgang gegen Aufpreis, geschalteter Kontakt (10A 250V)
  • 2. Ausgang lose Kabel (oder jeder andere Wert), geschalteter Kontakt (10A 250V)
  • 3. Ausgang Gewichtsrepeater
  • 1 Eingang für externe Tara
  • Hysterese einstellbar in der Zuschlagsgrenze
  • 3 Tasten zur Kalibrierung und Konfiguration des Systems
  • LCD-Bildschirm mit 5 Ziffern
  • Universelle Speisung von 90 V bis 265 V AC, optional 48 V AC
  • Schutzbox IP-65
  • Temperatur – 10º – 50ºC ; Luftfeuchtigkeit 15 % – 85 %

ELEKTRONISCHE BLACKBOX ACN-90

Das Modell ACN-90 Blackbox wurde entwickelt, um das Spektrum der Lasten von Hebewerkzeugen gemäß der Norm UNE 58 919 zu erfassen.

Merkmale der elektronischen Blackbox:

Das Modell ACN-90 der wirtschaftlichen Blackbox wurde für die Erfassung des Lastspektrums von Hebewerkzeugen gemäß der Norm UNE 58 919 entwickelt. Neben der Kontrolle der in der Norm festgelegten Sicherheitsarbeitszeit (SWP) verfügt es über mehrere Register für die Kontrolle der:

  • Anzahl der Hubvorgänge
  • Anzahl der Impulshubvorgänge
  • Manövrierzeit eines Hebevorgangs
  • Anzahl der Überlastungen
  • Anzahl der umgangenen Überlastungen
  • Revisionsaktivierung nach Stundenzahl oder Datum

Alle Daten werden im AMM-40 Konfigurationsterminal visualisiert, das durch einen Sicherheitsschlüssel geschützt ist. Es enthält einen Begrenzer für die Kontrolle von Überlastungen. Es kann an jeden beliebigen Gewichtssensor angeschlossen werden, der sich in einer festen Abzweigung, einem Umlenkrollenblock, einem Wagen, einem Kabel usw. befindet. Vorbereitet für Systeme, die keine Wägezellen enthalten.

Eigenschaften

  • Gewichtseingabe
  • Hubeingang
  • Überlastausgang, Wechslerkontakt wählbar (Schließer oder Öffner) (6A 250V).
  • Alarmausgang, Wechslerkontakt wählbar (Schließer oder Öffner) (6A 250V).
  • Hysterese der Überlastgrenze
  • 2 Tasten zur Systemkalibrierung bei Nennlast
  • Mit Hilfe des tragbaren Terminals AMM-40 ist es möglich, die Kalibrierung
  • mit von der Nennlast abweichenden Lasten zu kalibrieren und die verschiedenen
  • Black-Box-Konfigurationen durchzuführen
  • Stromversorgung 48V oder 110V-220V AC (auf Anfrage)
  • Temperatur -10 ºC – 50 ºC; Luftfeuchtigkeit 15 % – 85 %.

ELEKTRONISCHER LASTMOMENTBEGRENZER UND BLACKBOX EAGLE

Eagle ist das neue Gehirn für Ihren Industriekran. Ausgestattet mit einem Mehrfach-Überlastschutz, einer Sicherheitssteuerung, einem Multi-Kollisionsschutzsystem und einer vollständigen Verbindung mit der Black Box App.

Der elektronische Begrenzer und die Blackbox Eagle Funktionen:

  • Bis zu 10 Lastkombinationen
  • Bis zu 30 konfigurierbare Grenzwerte mit direkter Betätigung über Ausgangsmanöver
  • Bis zu 4 verschiedene Lastkontrollzonen
  • 2 Sicherheitsrelais
  • 10 Ausgangsrelais (NO / NC)
  • 12 digitale Eingänge (48 bis 220 Vac/Vdc)
  • 4 Eingänge für PTC-Temperatursensoren
  • Multikonnektivität (RS-232/485, USB, RF, Wifi, GPRS, Profibus, CANopen, Modbus, Ethernet, …)
  • Hohe Flexibilität bei der Ein-/Ausgangskonfiguration