ProHandling > Biegemaschinen > Dornbiegemaschinen

Dornbiegemaschinen von ProHandling für die Leitungs- und Rohrproduktion

Die Dornbiegemaschinen (auch als Rohrbiegemaschinen bekannt) sind ein wichtiges Werkzeug in der metallverarbeitenden Industrie. Sie werden häufig im Leitungsbau sowie für Hydraulik- und Tankanlagen verwendet.

Diese Geräte werden in den meisten Fällen CNC-gesteuert und ermöglichen Biegungen in jede beliebige Richtung. Das Prinzip dabei ist einfach: Die gewünschten Daten werden zuvor einfach über das Bedienfeld des Apparats hochgeladen und die Leitung wird entsprechend auf Knopfdruck zurechtgebogen.

Die Vorteile unserer Dornbiegemaschinen

Die kompakten Dornbiegemaschine sind vollhydraulisch und bieten eine hervorragende Bogenqualität mit einer einfachen Handhabung. Durch eine elektronische Vorwahl des Biegewinkels lassen sich mehrere Biegewinkel digital vorauswählen, als Istwert einstellen und beim nächsten Durchlauf automatisch wieder einschalten.

  • vollhydraulisch arbeitend
  • hervorragende Bogenqualität
  • einfache Handhabung
  • digitale Bearbeitungs- und Steuerungsoptionen
  • Links- und Rechtsbiegungen möglich

Vielseitige variable Einsatzmöglichkeiten für Dornbiegemaschinen

Je nach Anforderung lässt sich eine Rohrbiegemaschine mit nützlichen Zusatzgeräten ausstatten. Diese dienen der Erweiterung des Produktionsschemas für z. B. die Vormontage von Schneidringen, Bördeln, Anfasern, Entgraten und hydraulische Sägearbeiten.

Die Rohrbearbeitung erfolgt mit einer Dornbiegemaschine auf folgende Weise: Das Biegeteil erfährt eine Zugspannung im Außenbogen, in der das Material abgestreckt wird. Auf der Innenseite geschieht dagegen eine Druckspannung, was in einer Materialaufdickung resultiert. Zwischen diesen beiden Bereichen liegt eine überwiegend spannungs- und dehnungsfreie Ebene auf einer sogenannten „neutralen Faser“.

Die Abstreckung hängt dabei vom Biegeverfahren und dem Biegeradius ab. Bei einem größeren Biegeradius auf dem Außenbogen nimmt die Längendehnung ab und der Werkstoff wird weit weniger abgestreckt. Durch eine Rohrbiegemaschine steigt diese Abstreckung des Metalls auf dem Außenbogen an. In der Maschine wird das zu bearbeitende Stück über den Biegedorn in die Maschine geschoben.

Mit einer Dornbiegemaschine sind Links- und Rechtsbiegungen möglich

Dann wird das Rohr oder die Leitung zwischen dem Klemmstück und dem Biegewerkzeug eingespannt. Danach erfolgt der Biegevorgang im Biegewerkzeug, wobei der Biegekopf sich um die Biegeachse dreht. Bei diesem Vorgang wird das Werkstück im Gegenlager abgestützt. Damit werden auch kleinste Biegeradien sowie eine hervorragende Bogenqualität gewährleistet.

Der Biegekopf ist ein wesentliches Hauptmerkmal einer Dornbiegemaschine. Dieser lässt sich einfach auch für schwierige Geometrien sowohl für Rechts- als auch Linksbiegungen einstellen. Mit den Biegewerkzeugen kann die Vorrichtung schnell für andere Rohrgrößen umgestellt werden. Durch schnelle Hydraulikmechanismen können die Biegezeiten effektiv verkürzt werden. Auch der Spanndruck für eine Rohrklemmung kann nach Bedarf eingestellt werden.

Mit dem Dornbiegeverfahren werden dadurch auch sehr kleine Biegeradien mit der bestmöglichen Qualität produziert. Abhängig vom jeweiligen Werkstoff ermöglichen die Maschinen gezielte Biegeradien ab 1,5 x Rohrdurchmesser. Wenn das Rohr oder die Leitung dünnwandig und der Biegeradius kleiner ausfallen, sind die eingesetzten Biegewerkzeuge umso aufwändiger. Dafür steht in der Regel eine Auswahl an Biegedornen zur Verfügung.

Digitale Bearbeitungs- und Steuerungsoptionen für Rohrbiegemaschinen

Ein Standard-Biegedorn besteht bei den Maschinen meistens aus Stahl oder Bronze und ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich, darunter als Ein- oder Multi-Kugeldorn, als Spezial-Biegedorn für dünne Rohrwände sowie als Modelle für Rechtecke oder Vierkantrohre.

Auch das digitale Dashboard ist ein wichtiger Bestandteil der Dornbiegemaschinen per CNC. So können z. B. leicht die Rückfederungswerte über eine Datenbank für verschiedene Materialien überwacht werden. Damit werden Fehlpositionierungen innerhalb einer gewissen Toleranzzone ausgeschlossen und Anwenderfehler minimiert.

Durch modernste Steuerungstechnik mit einer übersichtlichen One-Touch-Benutzeroberfläche und leicht verständlicher Navigation und Grafikdarstellung erfolgt die Steuerung einfach und schnell. Eine leistungsfähige Hydraulik erhöht die Förderleistung, während durch einen Rotationsanschlag und das Schnellspannfutter deutlich höhere Produktionsmengen ermöglicht werden.

Die Biegeformen einer Rohrbiegemaschine

Je nach Anforderung kann eine Rohrbiegemaschine über NC- oder CNC-Steuerung bedient werden. Diese netzwerkfähigen ermöglichen auch die Konstruktion von Teilen offline im Büro am PC oder direkt an der Maschine und am Werkstück.

Die gängigsten Biegeformen sind dabei:

  • die Standard-Biegeform als Einzelblock
  • die Struktur-Biegeform mit einem Klemmteil
  • Rechts- oder Linksbiegungen oder universell in beide Richtungen
  • Multifunktions-Biegeformen mit verschiedenen Radien und Kurven
  • spezielle Formen mit unterschiedlichen Klemmteilen oder Profilen

Zwei weitere wichtige Bestandteile einer Dornbiegemaschine sind die Spanneinheit und der Gegenhalter. Die Spanneinheit, oft auch als Klemmstück oder Klemmblock bekannt, dient dem Einklemmen des Rohres und der zuverlässigen Fixierung während des Biegevorgangs. Der Bewegungsablauf der Spanneinheit wird über die Maschinenaxt gesteuert. Das Festhalten des Rohres ist immens wichtig beim Biegen, da sonst Verformungen und Abweichungen entstehen können.

Der Gegenhalter oder das Gleitstück hingegen ist der hintere Teil des Geräts, um dem Rohr beim Biegevorgang zu folgen. Diese Komponente steuert und kontrolliert den hinteren Teil des Rohrs und beseitigt etwaige Durchbiegungen am Werkstück, die zu Verformung führen würden.

Unterschiedliche Industriebranchen setzen Dornbiegemaschinen ein

Für die Dornbiegungen von Rohren und Leitungen können unterschiedliche Arten an Metallen verwendet werden, ob Aluminium, Kupfer, Zink oder Edelstahl. Die damit produzierten Werkstücke kommen vielfältig zum Einsatz, darunter:

  • Automobilbau
  • Luftfahrt
  • Raumfahrttechnik
  • Maschinenbau
  • Schiffsbau
  • Offshore-Anlagen
  • Gas- und Rohrleitungen
  • Rohr- und Leitungsbau
  • Tankanlagen
  • Energiewirtschaft

In diesen hochindustriellen Branchen sind die Dornbiegemaschinen ständig starken Belastungen und hohen Einsatzzeiten ausgesetzt, weshalb sie außergewöhnlich robust, flexibel, widerstandsfähig und langlebig sein müssen. Unsere Walzen sind deshalb induktionsgehärtet, um eine enorm lange Lebensdauer zu garantieren. Dazu erfüllen alle unsere Maschinen die gängigen Sicherheitsauflagen.

Seriöse Partner für Ihre professionelle Biegemaschine

Unsere Dornbiegemaschinen stammen aus den Werken der Firma Akyapak, einem seit vielen Jahrzehnten etablierten und international agierenden Unternehmen aus Bursa im Nordwesten Türkei. Hier werden seit mehr als 50 Jahren die unterschiedlichsten Biege-, Schneid- und Bohrmaschinen in bester Qualität hergestellt und mittlerweile in mehr als 110 Länder auf sechs Kontinenten exportiert. Auf einer Arbeitsfläche von über 32.000 Quadratmetern produziert das Werk seit 1962 hochqualitative Biegemaschinen und andere Arbeitsgeräte, die überall auf der Welt im Automobilbau, in der Luftfahrt, im Schiffsbau und in der Raumfahrt eingesetzt werden.

Über ProHandling bieten wir Ihnen die Biegemaschinen von Akyapak im bundesweiten Vertrieb und agieren als Ihr zuverlässiger Ansprechpartner in allen Belangen. Sehr wichtig bei der Auswahl an Maschinen für unser Vertriebsnetz sind die Qualität, Langlebigkeit und die Erfahrung des herstellenden Betriebs.